Am vorletzten Aprilwochenende lockte als letzte auszutragende Einzelmeisterschaft im Bezirk die Schnellschach-Einzelmeisterschaft. Wie üblich würden sich die ersten drei für die bayerische Meisterschaft qualifizieren, welche am ersten Maiwochenende stattfindet.

Von uns Talenten mischte nur ein Spieler mit – mit Fabian Meulner aber eine als mehr würdige Vertretung, der sich gerade bei den Blitz-Disziplin als auf gar keinen Fall zu unterschätzender Spieler entpuppt hat (Remis gegen 2680 oder  so….). Nach ELO waren die Schachfreunde Stefan Liepold (SC Erlangen), Horst Stoeßel, Peter Konsek (jeweils SW Nürnberg Süd), der mittelfränkische Meister Michael Willim und Markus Albert vom SC Ansbach favorisiert, aber Ediz Kocak (SGem Fürth), der fast schon berühmt berüchtigte CM Ivan Kochiev (SC Noris-Tarrasch Nürnberg, gewinnt quasi alle Blitzturniere) und nicht zuletzt unser auf 8 gesetzter Fabi wollten am Ende um den Titel mitmischen. 

Bei einem so dichten Feld wurde einiges an Spannung erwartet. Für Fabi war das Turnier eine sehr seltsame Mischung aus durchwachsen und sehr gut – so war ein Remis gegen den 1600er Roland Rieser sicher nicht unbedingt ein Traumstartergebnis, nur um direkt danach die Nummer 2 Horst Stoeßel mit Schwarz zu schlagen. Es folgte wieder ein Remis gegen einen quasi1600er (gut, Nick Merdian ist jung). Danach normalisierte sich das Turnier, und in Runde 5 hatte Fabi es mit einer sehr starken Partie gegen CM Kochiev in der Hand, um den Titel mit zuspielen, verballerte aber eine sehr gute Stellung und verlor noch. Danach holte er noch 2,5 Punkte, mit einer Niederlage gegen den ELO-Favoriten Stefan Liepold waren aber alle Träume dahin. Am Ende kam Fabi auf 5.5 Punkte und einen sehr guten sechsten Platz, saubere Leistung!

Gewonnen hat das Turnier besagter CM Ivan Kochiev mit 7.5 Punkten aus 9 Runden – ein Schlussrundenremis gegen Michael William reichte aus. Auf jeweils 7 Punkte kamen Markus Albert und Ediz Kocak (Markus mit leicht besserer Feinwertung) auf die Ränge 2 und 3. Da Markus für die Bayerische vorqualifiziert ist, hat sich damit auch der Vierte noch vorqualifiziert – Dr. Alexander Pikal (SC Ansbach), welcher auf 6 Punkte kam. Wir gratulieren!

Hier geht es zu Fabis Einzelergebnissen.

Hier geht es zur Turnierseite.

Hier geht es zu chess results.

Rangliste:  Stand nach der 9. Runde
RANG TEILNEHMER TITEL TWZ AT VEREIN/ORT LAND S R V PUNKTE BUCHH 3-PKTE
1 Kochiev,Ivan CM 1988 NT Nürnberg BUL 7 1 1 7.5 45.5 22.0
2 Albert,Markus 2052 SC Ansbach GER 7 0 2 7.0 44.5 21.0
3 Kocak,Ediz 2031 SGem Fürth GER 7 0 2 7.0 43.0 21.0
4 Pikal,Alexander,D 1973 SC Ansbach GER 6 0 3 6.0 43.5 18.0
5 Willim,Michael 2081 SC Erlangen GER 5 1 3 5.5 44.5 16.0
6 Meulner,Fabian 1995 SC JÄKLECHEMIE GER 4 3 2 5.5 40.5 15.0
7 Alf,Michael 2028 SK Leutershause GER 4 3 1 5.5 38.5 15.0
8 Hofer,Stefan 1989 TSV Cadolzburg GER 4 2 3 5.0 45.0 14.0
9 Liepold,Stefan 2183 SC Erlangen GER 5 0 4 5.0 44.5 15.0
10 Mohylnyi,Stepan 1940 NT Nürnberg UKR 4 2 3 5.0 43.5 14.0
11 Vaas,Andreas 1882 SK Dinkelsbühl GER 4 2 3 5.0 39.5 14.0
12 Lais,Thomas 1923 SW Nürnberg Süd GER 4 2 3 5.0 38.5 14.0
13 Garcia Jarri,Jona 1690 SC Stein ESP 5 0 4 5.0 34.0 15.0
14 Konsek,Peter 2102 SW Nürnberg Süd GER 4 1 4 4.5 43.0 13.0
15 Ratushnyi,Viktor 1452 SW Nürnberg Süd UKR 4 1 4 4.5 41.0 13.0
16 Wendel,David 1803 SC Ansbach GER 4 1 4 4.5 38.0 13.0
17 Stoeßel,Horst 2134 SW Nürnberg Süd GER 3 3 3 4.5 34.5 12.0
18 Merdian,Nick 1599 SC Postbauer-He GER 3 2 4 4.0 36.5 11.0
19 Babichev,Vyachesl 1706 SW Nürnberg Süd GER 3 1 5 3.5 35.5 10.0
20 Ulusoy,Tolga 1993 NT Nürnberg GER 3 1 5 3.5 35.0 10.0
21 Rieser,Roland 1613 SC Ansbach GER 2 3 4 3.5 26.5 9.0
22 Majid,Hakim 1430 SW Nürnberg Süd GER 3 0 6 3.0 34.0 9.0
23 Seiler,Leon 1297 SC Ansbach GER 2 1 6 2.5 34.0 7.0
24 Ratushnyi,Artur 1328 SW Nürnberg Süd UKR 2 1 6 2.5 32.0 7.0
25 Dakic,Milan 1793 SW Nürnberg Süd CAN 2 1 6 2.5 31.5 7.0
26 Wettermann,Bernd 1768 Zabo-Eintracht GER 2 0 7 2.0 31.0 6.0
27 Solorzano Pury,Lu 1456 * SW Nürnberg Süd PER 0 0 3 0.0 27.5 0.0

Kategorien: Talente on Tour