Das wurde aber auch Zeit! Nachdem wir bereits seit langer Zeit mit einer U20 an diversen Mannschaftskämpfen in verschiedenen Ligen teilnehmen, ist es nun endlich auch an der Zeit für die Kleinen! Wir spielen das erste Mal mit einer Mannschaft bei der Bezirks-Mannschaftsmeisterschaft der U12 mit!

Und das sogar gleich mit 5 Spielern – also mehr als genug, da immer nur 4 gleichzeitig spielen können. Namentlich spielen wir mit folgender Aufstellung: David Liedtke, Michael Sismann, Niklas Schuster, Nikolas Romashov, Rodamir Schulga.

Als Ausrichter für die U12 hat sich Zabo Eintracht bereit erklärt. Diese haben seit kurzem wieder einen neuen Wirt in Ihrem Lokal und schon findet dort auch ein Turnier nach dem anderen statt – so eben auch die Bezirks-Mannschaftsmeisterschaft der U12.

Endlich mal an der Wettkampfluft schnuppern und vor allem: Gemeinsam als Mannschaft spielen. Unser Ziel war es hauptsächlich, den Mannschaftssinn zu stärken. Und natürlich wollte der Mannschaftsführer Dominik Bachhuber möglichst wenig Einsteller sehen. Ob uns das gelungen ist? – Lasst uns mal ein Auge auf den Wettkampf werfen.

Gleich in Runde mussten wir gegen den klaren Favoriten aus Postbauer ran. Bereits 4 turnier-erfahrene Spieler, die alle schone ihre erste DWZ haben. Da war die Erfahrung am Ende doch klar überlegen, auch wenn wir uns gut verteidigt haben. Leider ein herbes 0:4 zum Auftakt. Na das konnte doch nur besser werden…

In Runde 2 hieß unser Gegner dann Kirchehrenbach. Hier hatte ich mir ein paar Chancen ausgerechnet, ist doch in der U12 noch alles möglich… Nach kurzer Zeit hiess es allerdings schon 0:2 und die Sache war relativ klar… Das wird die nächste bittere Enttäuschung. Aber dann die Überraschung… Beim Stand von 0:3 fand die Gegnerin von Michael den Gewinnweg nicht. Mit Turm und Bauer mehr setzte Sie dann letztlich Patt! Ein glücklicher halber Punkt für uns. Und die Kids haben sich riesig gefreut, auch wenn es am Ende doch eine klare Niederlage war.

Auf zu Runde 3! Jetzt wollten wir wirklich mehr! Diesmal hiess der Gegner SG Fürth. Mit großer Motivation und dem Gedanken – “den ersten halben Punkt haben wir schon – die nächsten folgen!” – ging es in den Kampf. lange mussten wir warten.. Und warten… Warte, haben die Jungs plötzlich gelernt, auch für ihre Züge nachzudenken? Es scheint so, denn jeder hat bereits eigene 5 Minuten nachgedacht! Und es sollte sich auch bezahlbar machen… Fast! Am Ende reichte es knapp nur zu 1,5 Punkten. Damit hat die Mannschaft leider verloren – aber man merkt von Spiel zu Spiel, wie wir besser werden. Ein Sieg scheint zum Greifen nah!

Nur zu gut, dass es da ja noch 2 Runden zu spielen gibt… Und so sollte sich unser Einsatz tatsächlich bezahlt machen!

Den Start machten wir in Runde 4 mit der 2. Mannschaft des SC Forchheim. Alle waren hungrig auf den ersten Mannschaftssieg! Und hungrig war tatsächlich jeder… Denn statt der geplanten 3 Runden, konnten wir 4 Runden vor der Mittagspause spielen. Warum auch bei der U12 mit einer vollen Stunde Spielzeit pro Runde rechnen… 😀

Mit dem Wissen, wie man Spiele gewinnt, legten wir direkt los und machten genau so weiter, wie wir aufgehört haben: Immer stärker als in dem Spiel zuvor 🙂 – Nach knapp 10 Minuten durfte ich auch die ersten Ergebnisse eintragen… 2:0 – FÜR UNS!! Und dabei sollte es nicht mal bleiben.. Kurz danach machten wir den Deckel zu uns holten uns den ersten Sieg! Da war die Trauer über das eine verlorene Spiel dann auch schnell verloren… Denn immerhin hat die Mannschaft ja 3:1 gewonnen!

Als Belohnung ging es in die Mittagspause. Im Spiellokal wurde dann Pommes angeboten – aber zur Verwunderung aller haben nur 2 Kids tatsächlich Pommes gegessen. Und so gabe es für die anderen Obst und Gebäck von einem Discounter in der Nähe 😉 Und natürlich, Kinder können keine Mittagspause komplett ruhig verbringen. Es wurde gesucht und gesucht… Wo hat Zabo nur den Fußball versteckt?

Nach knapp 30 Minuten Fangen (Ja das Spiel spielt man immer noch gerne 😉 wurde dann zufällig auch ein Fußball gefunden! Sofort sind alle in den Garten gerannt und es wurde gekickt. Gut, dass wir neben dem Schach auch noch ein weiteres gemeinsames Hobby gefunden haben 🙂

So schön das Fußball spielen dann auch war… So schnell war die Pause auch wieder vorbei. Denn es musste noch die letzte Runde gespielt werden. Und dann die Überraschung… Unser Gegner war… Forchheim, schon wieder! Aaahhh – diesmal die 1. Mannschaft des Vereins.  Na hoffentlich können wir nächstes Mal auch 2 ganze Mannschaften melden 🙂 

… Und hoffentlich sind wir gegen die 1. Mannschaft genau so erfolgreich wie gegen die 2. vor der Pause.

Auch hier sah alles sehr sehr gut für uns aus. Brett 3 und 4 spielten diesmal zwar wieder etwas schneller – aber.. gewannen ihre Partien! Somit wieder eine 2:0 Führung. Sollte das wieder ein schneller Sieg werden? Brett 1 und 2 spielten noch länger. Dann ein Schockmoment. Niklas an Brett 2 hat leider eine ungenaue Zugfolge gespielt, und in Folge dessen dann seine Figuren und auch die Partie verloren 🙁 2:1 und nun alle Augen auf unser Brett 1, Michael… Hier gab es ein Turmendspiel mit Mehrbauern auf unserer Seite. Sieht doch alles gut aus. Aber Moment.. Plötzlich geht der Bauer verloren und das Turm gegen Turmendspiel wurde ausgespielt…. Und tatsächlich…. Hier und da gab es einen Schockmoment. Wird der Turm eingestellt? Stellt ihn der Gegner ein? Sieht Michael die Kombination? Viele Momente vergingen, viele Chancen wurden vergeben… Und am Ende sollte tatsächlich entscheiden, wie viele Züge schon gespielt wurden. Und am Ende wurde die Partie für remis entschieden! Da nämlich 50 Züge gespielt wurden, in denen kein Bauer gezogen und keine Figur geschlagen wurde… Und sowas in der U12, Wahnsinn! 

Der halbe Punkt hat uns aber auf jeden Fall zum Mannschaftssieg gereicht! Somit am Ende 2 Siege bei 5 Spielen. Leider “nur” 8. Platz von 10, aber wir fühlten uns definitiv als noch bessere Gewinner! Glückwunsch an der Stelle an die 1. Mannschaft des SC Noris Tarrasch, des Postbauer Heng und des SV Lauf zu den Plätzen 1-3! Hier geht es zur Schlusstabelle, hier zu den Rundenergebnissen, und hier zu den Einzelergebnissen (hier wird gerade noch ein Fehler behoben, da es wohl nicht möglich ist, einen 5. Spieler der Mannschaft abzubilden – Anpassung folgt bald)

Vielen Dank an Zabo für die Ausrichtung des Turniers, und an Thomas Hahn, der hier auch kurzfristig für Stefan Ratscheu einspringen musste. Viel Erfolg den Qualifikanten auf bayerischer Ebene und hoffentlich bis bald bei den nächsten Jugendturnieren! 🙂

Hier noch einige Eindrücke vom Turnier:

                                             

                Der Spielsaal                                                                       Alle 5 Spieler zusammen am Brett

          Brett 1: David                             Brett 2:  Michael                                         Brett 3: Nikolas

                                                          

                                 Brett 4: Nikolas                                                              Brett 5: Rodamir

                                                                 

                                                                     So sehen Sieger aus ! 🙂

Kategorien: Jugend