Am 06.01. finden traditionell mehrere Drei-Königs-Blitz-Turniere statt. Die SG Büchenbach/Roth verschob, genau wie letztes Jahr, das Turnier auf lichess und lud zu 13 Runden Schweizer System im Zeitmodus 3 Minuten + 2 Sekunden ein. Insgesamt 47 Spieler, darunter aber sicher nicht alle aus Mittelfranken, fanden sich ein zum fröhlichen Winter-Blitzen, darunter auch zwei Talente: Dennis Adelhütte und Marcus Trefflich, wobei ersterer schockierenderweise zumindest nach lichess-Wertung zu den Favoriten zählte. Das Turnier lief dann tatsächlich auch ganz ordentlich und erst nach 4/4 kam es in der 5. Runde nach einer haarsträubend engen Partie gegen den späteren Sieger FM Thomas Kirchner (SC Noris-Tarrasch Nürnberg) zur ersten Niederlage. Danach ließ Dennis aber fast nichts mehr abbrennen und verlor nur noch gegen Michael Willim (SC Erlangen 48/88), einen anonymen polnischen Schachfreund und holte sich mit einem Schlussrundenremis mit 9,5/13 den dritten Platz! Es darf ja doch mal was laufen und über die 20 Euro freut man sich ja auch… 🙂
   
Gewonnen hat das Turnier Schachfreund Kirchner mit souveränen 12,5/13, Zweiter wurde Oldrich Wenke (SG Büchenbach/Roth) mit 10,5 Punkten (und das, obwohl er gegen Dennis verlor… tz!). Für Marcus lief das Turnier leider nicht gut – zwar gut mit 2/2 gestartet, ging danach leider überhaupt nichts mehr zusammen und nach 6 Runden war dann vorzeitig “Ende Gelände”. Aber mei – es darf auch manchmal nicht laufen!
   
Links:

Bericht SG Büchenbach/Roth

lichess-Turnier
    


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.