Zwei Jahre musste das traditionelle Rapidturnier in Postbauer-Heng coronabedingt pausieren, am Sonntag fand nun aber endlich die Jubiläums-Ausgabe #25 statt. Wir traten die Reise mit acht Talenten an, für den überwiegenden Teil war es das erste Turnier nach der Corona-Pause, für zwei sogar das erste Turnier überhaupt: Während Nik noch etwas Lehrgeld bezahlen musste, spielte David in der U10 doch sehr beachtlich und angelte sich nach nur wenigen Wochen bereits drei Punkte – mit etwas mehr Schlachtenglück wäre auch noch das eine oder andere Pünktchen mehr drin gewesen.

Die Hälfte unserer Entourage ging währenddessen in der U25 an den Start: Kristin, Alex F., Tobi und Seryozka alias “Yoshi”. Vor allem die beiden Letztgenannten haben sich im stark besetzten Feld mit jeweils 4/7 und den Plätzen 8 und 11 gut aus der Affäre gezogen. Für die anderen beiden war nach gutem Start (Alex schlug u.a. einen 1950er, Kristin holte drei Siege in Folge) allerdings irgendwie der Wurm drin und so blieben am Ende eher die hinteren Ränge (3.5 bzw. 3/7). Unseren Brüdern Jan und Mark schien die lange Corona-Pause nicht so wirklich gut getan zu haben, so hatte man doch beträchtliche Probleme mit dem Leichtsinn und der Uhr. In den Altersklassen U14 und U16 waren so leider nicht mehr als die Plätze 17 und 18 drin. 
   
Alles in allem aber ein schöner Ausflug für unsere Talente und wir hoffen, dass nach dieser gefühlt nicht enden wollenden Corona-Pause jetzt langsam wieder die Figuren ins Rollen kommen. 
    
    



    
   

Kategorien: Jugend

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.