Anstatt des traditionell stattfindenen Wittelbacher Opens in Kelheim fand, wie letztes Jahr, die Online-Version in Form zweier KO-Turniere, eingeteilt in A- und B-Gruppe, statt. Scheidet man in den ersten drei Runden aus, kann man sich aber in einer “lucky loser Arena” zurück spielen (3 min + 2 sec). Der Modus der KO-Runden war der folgende:

  • Mini-Match: 2 Spiele mit einer Bedenkzeit von 15 min + 10 sec
  • Mini-Match 2: Geht das erste Mini-Match 1:1 aus, gibt es zwei Spiele mit einer Bedenkzeit von 3 min + 2 sec
  • Bullet: Findet auch das zweite Mini-Match keinen Sieger, gibt es eine Bullet-Runde (1 min, ohne Inkrement). Der erste Sieger hat dabei gewonnen.

Dieses Jahr nahm von unserer Seite aus der Talenten-Chef Dennis Adelhütte teil und nach einer mit etwas zu viel Glück überstandenen Vorrunde gegen den wertungsfreien Oskar Bunzel-Lingens (2:0) folgte ein souveräner Sieg gegen Reinhard Blog (DWZ: 1949, 1,5:0,5), bevor gegen Matthias Basel (DWZ: 1974, aber lichess-Wertung über 2400) erstmal Schluss war – nach einem extrem knappen Mini-Match mit 1:1 ging das zweite Mini-Match mit 0,5:1,5 knapp verloren. Damit war Dennis erstmal ausgeschieden, erspielte sich aber in der lucky loser Arena überraschend mir nur der Erstrundenniederlage und sonst nur Siege einen Platz im Viertelfinale – was den angenehmen Nebeneffekt hatte, automatisch in den TOP8 zu sein und damit einen startgeldfreien Platz im nächsten Over-the-Board-Wittelsbacher-Open gesichert zu haben – Pardey!
    
Und das war auch bitter nötig, im Viertelfinale war endgültig Schluss – gegen den stark aufspielenden Moritz Stöttner (DWZ: 1782) war die Puste raus und mit einem glatten 0:2 auch beim Turnier die Lichter aus. Moritz ließ auch nichts mehr anbrennen und gewann das Turnier, nachdem er sich im Halbfinale gegen Matthias Basel und im Finale gegen den Turnierfavoriten Markus Kottke durchsetzte. Man gratuliert! 
    
Nun bleibt nur noch zu hoffen, dass das Turnier nächstes Jahr auch stattfindet und Dennis seinen Platz auch verwenden kann. 🙂
    
Link zur Turnierseite (da kommt ihr auch zu den Partien)