Nach unserem Pausieren in der vergangenen Saison 18/19 traten wir in diesem Jahr wieder zur mittelfränkischen Mannschaftsmeisterschaft im Blitzen an – beim Zeitmodus von 3 Minuten + 2 Sekunden gegen insgesamt 7 andere Mannschaften (doppelrundig ausgetragen) gingen wir mit folgender Aufstellung an den Start:
                                                              
Brett 1: Wilhelm Varkentin
Brett 2: Dennis Adelhütte
Brett 3: Kristin Braun
Brett 4: Alexander Kittler
   
Damit waren wir im Schnitt insgesamt auf 5 gesetzt und malten uns theoretische Chancen aufs Podest aus, auch wenn (mit Ausnahme der SGem Fürth 2) keine nominell “schwache” Mannschaft antrat. Dazu gehörten wir erfreulicherweise dann auch – gleich in der ersten Doppelrunde holten wir gegen den absoluten Topfavoriten Noris-Tarrasch Nürnberg 2x ein 2:2 (einmal gewannen Wilhelm und Dennis, das andere Mal Dennis und Alex). Entzückend!
     
Und überhaupt sollte 2:2 DAS Ergebnis für uns werden – ganze 7 Mal (aus 14 Runden!) erspielten wir ein Unentschieden. Dazu kamen dann noch 5 Siege und lediglich 2 Niederlagen – schon nicht schlecht, wenn man bedenkt, dass die anderen Gegner SGem Fürth, SC Ansbach, SK Neumarkt, SW Nürnberg Süd und TSV Cadolzburg hießen… Die Niederlagen gab es gegen Süd und Ansbach.
     
Damit landeten wir am Ende mit sehr guten 17:11 Mannschaftspunkten und 30 Brettpunkten auf Rang 4 – und setzten uns deutlich von der zweiten Hälfte des Feldes ab (3 Mannschaftspunkte Vorsprung vor Süd auf Platz 5 und 8 Mannschaftspunkte Vorsprung vor Cadolzburg auf Platz 6…). 
      
Gewonnen hat das Event überlegen der SC Noris-Tarrasch Nürnberg – mit 26:2 Mannschaftspunkten (nett, dass sie nur gegen uns haben Punkte liegen lassen 🙂 ). Auf Rang 2 landete die SGem Fürth I mit 20 Mannschaftspunkten, Dritter wurde der SK Neumarkt mit 17 Mannschaftspunkten und 32 Brettpunkten. Knapp am Podest vorbei also… und damit leider auch an der Qualifikation zur Bayerischen (Tarrasch ist vorqualifiziert, damit qualifizieren sich Platz 2 und 3). Ärgerlich dabei: Wir haben nur gegen Mannschaften hinter uns verloren und nicht gegen Mannschaften vor uns – aber vielleicht hätten wir auch nicht 7 Mal Unentschieden spielen müssen… 😉 
      
Trotzdem können wir mit dem vierten Platz sehr zufrieden sein – damit wiederholten wir auch unser  Ergebnis aus der Saison 16/17. Und meckern sollten wir sowieso nicht, da gab es schon ganz andere Jahre (Platz 11 und 12…). Vielleicht reicht es ja nächstes Mal für das Podest! Oder so… 🙂
     
    
Einzelergebnisse:
    
Wilhelm:
7,5/14
Dennis: 10/14
Kristin: 5/14
Alex: 7,5/14
    
    
Bericht bei Nürnberg Süd (mit genauen Rundenergebnissen)
    
mfrpage
   
   
   
   

 


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.