Es dürfte kaum an jemandem vorbei gekommen sein: die Corona-Zahlen explodieren in alle Himmelsrichtungen und auch Nürnberg ist gefährlich nah an der Grenze von 50 Neuinfizierten pro 100.000 Einwohner. Die neuen von Bayern (und von Nürnberg) nochmal verschärften Regeln gelten erst ab morgen, wir sind davon in der Theorie heute demnach nicht betroffen.
     
Nach Gesprächen mit der Lebenshilfe und internen Beratungen mit den anderen Vorstandsmitgliedern habe ich mich entschieden, den Spieleabend heute unter verschärften Regeln stattfinden zu lassen:
     
– Statt einer Obergrenze von 18 Teilnehmern dürfen heute nur 10 Teilnehmer erscheinen. Meldet euch gegebenfalls kurz vorher bei mir per Handy (0176/70784137), wenn ihr sicher gehen wollt, dass die Obergrenze nicht erreicht ist. Die 10 Teilnehmer entsprechen der bayerischen 35-Neuinfizierten-Regeln.
     
– In den Räumen gilt Maskenpflicht auch am Brett. Draußen gilt keine Maskenpflicht, jedoch MUSS ein Abstand von 1,5 m eingehalten werden (außer, man sitzt sich am Brett gegenüber) – wenn ihr keine Maske am Brett tragen wollt, wäre das noch eine Option. Ausgenommen von dieser Regel sind Spieler einer Vereinsmeisterschafts-Partie – diese müssen am Brett keine Maske tragen.
    
– Die Kontaktdaten werden gegebenfalls an die Lebenshilfe weitergegeben, falls es eine Corona-Infektion bei der Lebenshilfe gibt.
     
– Atteste bzgl. einer Entbindung der Maskenpflicht werden nicht akzeptiert.
       
Alle nicht verschärften Regeln gelten wie im Hygienekonzept, welches Anfang nächster Woche aktualisiert wird:
     
      
Hygienekonzept und Verhaltensregeln_23_08