Nach dem Erfolg in der IODFEM am vergangenen Wochenende zieht Kristin weiter ihre Kreise  und nutzt aus, dass die offiziellen Meisterschaften der Damen zur Abwechslung mal in der Umgebung stattfinden. Dieses Wochenende waren die offiziellen Blitz- und Schnellschachmeisterschaften der Damen dran!
    
An der Blitzmeisterschaft nahm Kristin auch teil – unter insgesamt 8 Spielerinnen war sie die nominelle Favoritin und wurde ihrer Rolle auch gerecht. Und das auf eine recht amüsante Art – im doppelrundigen Round Robin (also jeder gegen jeden, 2 Durchgänge) schlug sie zu und ließ insgesamt nur zwei Punkte liegen, gegen Berrak Albayrak (SC Noris-Tarrasch Nürnberg) und Liliane Pavlov (SC Bavaria Regensburg). Alle übrigen Partien gewann sie. Hört sich gut an – hätten Berrak und Liliane nicht genau das gleiche getan!
     
Damit waren die drei Spielerinnen bis in die allerletzte Wertung wertungsgleich, so dass die recht seltene Situation entstand, dass alle drei Spielerinnen den ersten Platz teilen würden! Ayayay, hätte es mal ein Remis mehr gegeben irgendwo… 😀
     
Wir gratulieren den Siegerinnen, ganz besonders natürlich Kristin, die sich über die geteilte Ehre und die 13,35 Euro Preisgeld ausgiebig freute:
    

v.l.n.r.: Liliane Pavlov (Bavaria Regensburg, 1.), Kristin Braun (SC JÄKLECHEMIE, 1.), Berrak Albayrak (SC Noris-Tarrasch Nürnberg, 1.)

  

Damit ist Kristin erneut zur deutschen Blitzeinzelmeisterschaft der Damen qualifiziert, an welcher sie bereits dieses Jahr im Rahmen des Meisterschaftgipfels teilnahm. Ziemlich aktiv, unsere Kristin – da drücken wir die Daumen, dass es so bleibt und die Erfolge auch brav weiter kommen! 😉