Zwei Talente verirrten sich an diesem Wochenende tief in die unterfränkische Idylle, bis raus an die thüringische Grenze, wo in Trappstadt das 10. Rapidturnier ausgetragen wurde. Jenes war für beide eine kleine Achterbahnfahrt, vor allem Jan Vilinski (U10) erlebte ein kleines Déjà-Vu. Fegte er in den ersten Runden noch souverän durch das Turnier, war zum Schluss die Konzentration etwas dahin und er verlor zweimal äußerst unnötig. Schade, denn so wurde er wie schon im Vorjahr erneut Vierter. Naja, der nächste Pokal kommt bestimmt… 🙂 
.
Seryozka startete in der ersten Runde gleich mal fulminant und nagelte einen 1800er positionell hervorragend an die Wand. Nach zwei Remisen schien das Treppchen wieder in weite Ferne zu geraten, als er in der vorletzten Runde auf Zeit fiel. Dank Schützenhilfe an Brett 1 und einem eigenen Sieg zum Abschluss wurde er aber doch noch auf den dritten Platz in der U16 gespült. Herzlichen Glückwunsch!
.
.

        
.
.
.
.
.
.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.