Es hätte (fast) nicht besser laufen können: Nach dem etwas holprigen Auftakt beim Zabo-Open schickten wir sechs junge und (vielleicht) nicht mehr ganz so junge Talente in die Schlacht von Heroldsbach – ihre Mission: Punkte- und Bankkonto ordentlich vollpacken. Ein ehrenwertes Ziel, das vor allem die Herren Kraus und Lingl vorzüglich in die Tat umsetzen sollten… denn so sprang für Seba nicht mehr und nicht weniger als der Turniersieg beim traditionellen Forchheim-Open heraus! 
     
Der weitere Bericht auf unserer alten Turnierseite ist leider aufgrund technischer Probleme nicht mehr abrufbar.
   
Turnierseite
:
:
:
:
:
:
:


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.